SV Münster II – TG Ober Roden I 3-1 (1-1)

08

Mai

SV Münster II - TG Ober-Roden 3:1

SV Münster II – TG Ober Roden I 3-1 (1-1)

Hartes Stück Arbeit

Gegen das abgeschlagene Schlusslicht der Kreisliga B Dieburg wurde der SVM seiner Favoritenrolle nur selten gerecht und es Bedarf einem harten Stück Arbeit bis der erwartete „Dreier" endlich eingefahren war. Letztmalig musste das Team ohne den gesperrten Coach Olaf Vogel antreten und man konnte sich die Frage stellen, ob die über weite Strecken schwache Leistung daran lag oder ob man einfach nur überheblich in das Match ging.

Interimscoach Marcel Hausmann richtete das Team offensiv aus und Robin Zimny vergab nach sieben Minuten die erste Gelegenheit. Nach einer Viertelstunde tauchte Manuel Owusu frei vorm Keeper der Gäste auf und scheiterte an diesem. Der SVM agierte extrem pomadig und lag plötzlich mit 0-1 hinten. Migus setzte einen abgewehrten Eckball aus 12 Metern und die Latte (21.). Sechs Minuten später dann der Ausgleich. Florian Geier hielt seinen Fuß in einen Schuss von Tim Hansen und der Ball landete unhaltbar im Netz.

Im zweiten Abschnitt hatten auch zunächst die Gäste die erste Gelegenheit. Nach einem Distanzschuss war Valentin Roßkopf aber zur Stelle. Drei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte der eingewechselte Julian Huther das 2-1. Dem Treffer wurde jedoch die Wertung wegen angeblicher Abseitsstellung aberkannt. Kurze Zeit später dann aber die Führung für den SVM. Owusu setzte sich rechts gut durch und Julian Huther erzielte aus drei Metern die Führung (54.). Nach gut einer Stunde bekam der bereits verwarnte Julian Huther vom kleinlich pfeifenden Schiedsrichter wegen Reklamierens die zweite gelbe Karte und somit gelb-rot. Zu zehnt spielte der SVM nun seine technische Überlegenheit nun besser aus und Manuel Owusu traf nach sehenswertem Pass des eingewechselten Ömer Konakci zum entscheidenden 3-1 (78.).
Dieser Treffer bedeutete auch gleichzeitig den Endstand in einer schwachen Partie. Mit diesem glanzlosen Sieg verteidigte die Zweitvertretung des SVM den acht Punkte Vorsprung auf Harreshausen und kann bereits am nächsten Wochenende den Meistertitel einfahren.

Vorschau:
Am kommenden Sonntag müssen beide Teams auswärts ran. Die erste Mannschaft tritt um 15 Uhr beim bereits abgestiegenen FSV Riedrode an. Da unser Team auch rechnerisch nicht mehr absteigen kann, können die Mannen um Coach Heidari dort befreit aufspielen.
Anders sieht es bei der zweiten Mannschaft aus. Die Mannen um Coach Olaf Vogel, der seine Sperre abgesessen hat, treten ebenfalls um 15 Uhr beim besten Rückrundenteam der B-Liga Dieburg an. Bei der DJK Viktoria Dieburg werden die Trauben ordentlich hoch hängen. Hier bedarf es einer konzentrierten Leistung um der Meistertitel bereits am kommenden Wochenende unter Dach und Fach zu bringen.

Social Media

Weitere Berichte

26

Mai

Pressemitteilung

Horst Heusinger übernimmt von Matthias Wanitschek

26

Mai

14

Mai

SV Münster II – SV Kleestadt 0-1 (0-1)

Klassenerhalt fast geschafft

Trainingszeiten

Dienstag

19:30 - 21:00

Sportgelände "Am Mäusberg"

Donnerstag

19:30 - 21:00

Sportgelände "Am Mäusberg"

Nächstes Spiel

Leider sind keine kommenden Spiele eingetragen

So spielt die Liga

27.05.2018 13:15

TS Ober-Roden II

2

SpVgg Groß-Umstadt

1

27.05.2018 15:00

TSV Harreshausen

3

TSV 08 Richen

7

27.05.2018 15:00

SG Ueberau

4

SG Mosbach/Radheim

4

27.05.2018 15:00

FV Eppertshausen

1

FSV Groß-Zimmern

6

27.05.2018 15:00

TSV Altheim

2

SV Heubach

3

27.05.2018 15:00

FSV Spachbrücken

8

KSV Urberach

0

27.05.2018 15:00

SV Viktoria Kleestadt

2

Vikt.Urberach II

2

27.05.2018 15:00

SV Reinheim

1

SV Münster II

1

Letztes Spiel

27.05.2018 15:00

SV Reinheim

1

SV Münster II

1

Tabelle

1. TS Ober-Roden II

67

2. SpVgg Groß-Umstadt

60

3. SG Ueberau

59

4. FSV Groß-Zimmern

57

5. FV Eppertshausen

57

6. FSV Spachbrücken

46

7. TSV 08 Richen

46

8. SV Heubach

42

9. SG Mosbach/Radheim

37

10. SV Reinheim

33

11. SV Viktoria Kleest.

32

12. SV Münster II

32

13. TSV Altheim

27

14. Vikt.Urberach II

27

15. KSV Urberach

25

16. TSV Harreshausen

20