D2 - JFV Groß-Umstadt 2:1 (0:1)

26

Nov

SV Münster II - JFV Groß-Umstadt IV 2:1

D2 - JFV Groß-Umstadt 2:1 (0:1)

Knapper, aber hochverdienter Sieg

Im 4. Ligaspiel hatten wir heute die JFV Umstadt IV zu Gast.

Mit viel Selbstvertrauen aus den letzten Spielen gingen wir entschlossen von der ersten Minute in die Partie und erspielten uns von Beginn an ein spielerisches Übergewicht in allen Mannschaftsteilen.

Dennoch strahlten die Gäste mit Ihren schnellen Angreifern immer Kontergefahr aus, die wir aber mit unserer Defensivreihe und dem kompakten Mittelfeld zu unterbinden wussten.

Unser Führungstreffer schien nur eine Frage der Zeit, als etwas unglücklich im Zweikampf unser Innenverteidiger ausrutschte und dadurch der Weg zum Tor frei war. Der Gästestürmer ließ sich nicht zweimal bitten und die Gäste stellten den bisherigen Spielverlauf mit Ihrem Führungstreffer völlig auf den Kopf.

Wir schüttelten uns etwas aber ließen uns nicht beirren und drückten noch mehr mit sehenswerten Kombinationen.
Im Abschluss waren wir, wie leider auch schon in den letzten Spielen, zu überhastet und vergaben auch heute wieder größte Chancen und scheiterten an uns selbst.
Wir wollten den Ausgleich vor der Pause faktisch erzwingen, was kurz vor Halbzeitpfiff dazu führte, dass wir viel zu offen in einen sehr gefährlichen Konter liefen, den wir auf der letzten Rille entschärfen konnten.

In Durchgang 2 erhöhten wir zunächst nochmal den Druck und spielten den Gegner regelrecht schwindelig und hatten Torchancen im Minutentakt, scheiterten zunächst aber immer wieder inflationär am in dieser Phase schier unüberwindbaren Gästekeeper.
Es musste daher ein zunächst gehaltener Ball, den der überragende Gästekeeper nicht festhalten konnte, sein, der im Nachstochern über die Linie gedrückt wurde.

Angestachelt von diesem Teilerfolg drückten wir weiter und die Gäste verbarrikadierten sich nur noch in Ihrer Hälfte und ihnen gelangen kaum noch gezielte Entlastungsaktionen.
Dennoch führte einer der Konter zu einem Doppelabschluss bei dem sich unser Keeper auszeichnen konnte.
Die Situation war da zwar noch nicht geklärt, der dritte Schuss erfolgte aber von einem im passiven Abseits stehenden Spieler, was der immer souverän auftretende Leiter der Partie regelgerecht Abpfiff.
Trotz dieser Schrecksekunde warfen unsere Kids weiter alles nach Vorne und wollten hier den Sieg und kombinierten weiterhin sehenswert, aber der Gästekeeper wollte sich nicht erneut geschlagen geben und zeichnete sich wieder einige Male aus.
In der 50. erzielten wir dann aber den zu diesem Zeitpunkt längst überfälligen und hochverdienten Führungstreffer.

Dieses ständige Anrennen auf ein Tor hatte aber enorm viel Kraft gekostet.
Die Gäste setzten nun ihrerseits alles auf eine Karte und nutzen diese Phase in der wir nicht mehr ganz so entschlossen spielten und hatten ihrerseits noch eine Großchance mit einem Strahl aus ca. 20 m aus halbrechter Position der unhaltbar oben links eingeschlagen wäre, wenn unser Innenverteidiger nicht noch mit einer klärenden Kopfballaktion eingegriffen hätte.
In den folgenden 3 aufeinanderfolgenden Ecken lagen unsere Nerven sichtlich blank und wir konnten uns nicht wirklich befreien, sondern schlugen die Bälle nur unkontrolliert raus, die aber immer wieder postwendend zurückkamen.

Danach hatten wir unsererseits 3 Kontermöglichkeiten, die aber verpufften.

In der Nachspielzeit schenkten wir den Gästen nochmal eine Ecke, die letzte Aktion der Partie, was nochmal Hochspannung bei allen Akteuren hervorrief aber ohne Folgen blieb.
3 Minuten über der Zeit wurde die Folgeecke nicht mehr ausgeführt und der Abpfiff erlöste unsere Mannschaft von diesem selbst eingebrockten Nervenkrieg.

Einstellung, Spielfreude, mannschaftliche Geschlossenheit, Umschaltverhalten, Zweikampfführung, alles stimmte, außer die katastrophale Chancenverwertung.
Hier gilt es unbedingt weiter zu arbeiten, da bei so vielen hochkarätigen super herausgespielten Chancen die Mannschaft sich einfach viel öfter belohnen muss.

Ein Lob geht hier an den Gästekeeper, der die Gäste letztlich mit einer absoluten Glanzleistung über 60 Minuten bis zur letzten Sekunde im Spiel gehalten hat.

4 Spiele = 10 Punkte auf dem Konto bedeuten aktuell Tabellenplatz 2.
Den hat sich die Mannschaft hart erarbeitet und redlich verdient!

Social Media

Weitere Berichte

28

Apr

22

Apr

FSV Groß-Zimmern 2 - SV Münster 2

Hauchdünne Niederlage im Derby

26

Nov

D2 - JFV Groß-Umstadt 2:1 (0:1)

Knapper, aber hochverdienter Sieg

14

Nov

Trainingszeiten

Montag

17:00 - 18:30

Sportgelände "Am Mäusberg"

Mittwoch

17:00 - 18:30

Sportgelände "Am Mäusberg"

Nächstes Spiel

Leider sind keine kommenden Spiele eingetragen

So spielt die Liga

03.06.2018 11:00

Germ. Ober-Roden II

2

SV Münster II

4

05.06.2018 17:30

SC Hassia Dieburg II

1

FSV Spachbrücken II

0

05.06.2018 18:00

FSV Groß-Zimmern II

0

TG Ober-Roden II

3

07.06.2018 18:00

JFV Groß-Umstadt C-MÄ

4

FSV Groß-Zimmern II

4

09.06.2018 11:00

TG Ober-Roden II

4

JFV Groß-Umstadt IV

2

Letztes Spiel

03.06.2018 11:00

Germ. Ober-Roden II

2

SV Münster II

4

Tabelle

1. TG Ober-Roden II

43

2. Germ. Ober-Roden II

40

3. FSV Spachbrücken II

27

4. SV Münster II

25

5. SC Hassia Dieburg II

23

6. FSV Groß-Zimmern II

23

7. JFV Groß-Umstadt IV

20

8. DJK Vikt. Dieburg II

7

9. JFV Groß-Umstadt .

1